Service Management in der IT

ITIL

Natürlich könnten Sie und ich ein eigenes Prozess-Framework erarbeiten. Doch wozu? Es gibt schon genug Frameworks auf Papier. Lassen wir gute Ideen wachsen! Wenden wir unsere gemeinsame Zeit lieber für die Anwendung in der Praxis auf.
Pragmatisch, praktisch, gut.

CMDB

Ihre zukünftige Dokumentation, die  Configuration Management Database, soll viele Anwendungsbereiche abdecken. Davor stehen noch: Planung, Teambuilding und eine Menge weiterer Schritte. Ich mache das seit vielen Jahren.
Machen Sie es nur ein Mal!

Servicebäume

Sie erbringen Services, dazu benötigen Sie IT-Systeme und wieder andere Services. Diese komplexen Abhängigkeiten müssen erkannt und dokumentiert werden um sie zu managen. Wie Sie das effizient hinbekommen, zeige ich Ihnen.
Behalten Sie den Überblick!

Facility Management Services

Services etablieren

Was der IT zusehends gelingt, dringt nun in jeden anderen Unternehmensbereich vor: Kundenorientierung, Hilfe zur Selbsthilfe, Digitale Werkzeuge für das Managen der Services.
Beginnen Sie heute damit!

Outsourcing managen

Endlich sind Sie nicht mehr für jede Kleinigkeit zuständig! Doch kaum wird das Service von Externen erbracht, geht die Sache mit dem Management erst recht los!
Managen Sie die Manager!

Audits überleben

Die Anforderungen an Ihre Dokumentation werden immer weiter nach oben geschraubt. Bis Sie mit den etablierten Methoden und Werkzeugen nicht mehr weiter kommen.
Zeit für den Perspektivwechsel!

Human Resource Services

Recruiting

Sie wollen nur die Besten. Dem gegenüber steht ein mehr oder weniger gut gemanagter Prozess. Aufmerksamkeit ist ihm sicher: Von Ihren Bewerbern.
Sehen wir genau hin!

Der erste Tag
Über die positiven Erfahrungen, wenn an alles gedacht wurde, spricht man noch nach Jahren. Vorausgesetzt es hat auch wirklich funktioniert. Nicht nur effizient ist das. Auch eine tolle Werbung!

Die Veränderung
Nichts ist statisch. Kein Platz, keine Rolle, keine Position. Ja nicht mal Namen! Was alles zu tun ist, wenn sich MitarbeiterInnen
verändern, sollte nicht zufällig, sondern immer richtig gemacht werden.

Die Auszeit
Wie gut, wenn Arbeitgeber und -nehmer vom Selben reden. Zum Beispiel vom Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit. Gut, wenn Sie das im Griff haben. Da ersparen Sie sich eine Menge Überstunden!

Der letzte Tag
Nicht zu unterschätzen, was beim Austritt aus Ihrer Organisation alles zu bedenken ist. Der Prozess ist nicht reif? Besser wär's. Denn hier ist es unter Umständen noch lange nicht zu Ende, ...

Knowlede Management

Was am Ende eines umfangreichen Portfolios steht sollte doch eigentlich ganz oben stehen! Das unterschätzte Thema Wissensmanagement. Es bedarf einiger großer Änderungen in jeder Organisation. Umgang mit Feedback, oder das Loslassen, um nur zwei zu nennen. Wollen wir unseren Kunden das WOW entlocken, werden wir nicht darum herum kommen diese Themen zu adressieren.
Lassen Sie uns beginnen unser Wissen zu teilen. Weil es das wert ist.